In den Kopf Ihrer Kunden leuchten – Die einfache Methode, die kaum jemand nutzt

Zuletzt aktualisiert am 18.03.2022

Wenn Sie verstehen möchten, was Ihre Kunden auf Ihrer Website lesen wollen, gibt es einen zuverlässigen Weg, das herauszufinden. Und doch gehen ihn die wenigsten: Sprechen Sie regelmäßig mit Ihren Kunden bzw. Ihrer Zuelgruppe. So banal das klingt, so viele Erkenntnisse gewinnen Sie. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen. Und keine Angst: Ihre Kunden stehen Ihnen gerne Rede und Antwort, garantiert. Und das auch ohne Anreize.

Wollen Sie wissen, was Ihre potenziellen Kunden auf Ihrer Website wissen wollen?

Wie Sie den Nutzen Ihrer Angebote rüberbringen?

Die Antworten auf diese Fragen sind gar nicht so schwer zu finden, wie Sie vielleicht denken.

Denn die Lösung liegt ganz nah: Sprechen Sie mit genau den Menschen, deren Meinung Sie interessiert: Ihre Kunden.

Die eigenen Kunden wirklich kennen = Umsatz

Ich habe in meiner Selbstständigkeit damit nach ca. zwei Jahren begonnen – und was das bringt, sehe ich am Umsatz.

Eines kann ich Ihnen schon jetzt versprechen:

Verstehen Sie, was Ihre Kunden wirklich wollen und bringen das in Ihren Website-Texten zum Ausdruck, docken Ihre Webtexte sofort bei Ihren potentiellen Kunden an.

So heben Sie sich zuverlässig von Ihren Mitbewerbern ab und Kundengewinnung mit Ihrer Internetseite wird deutlich leichter.

Lesen Sie mehr:

Bevor wir beginnen: Keine Angst vor Fragen

Haben Sie Sorge, ob Ihre Kunden überhaupt Interesse haben und sich Zeit nehmen? Und fragen Sie sich womöglich, warum Ihre Kunden das (kostenlos) machen sollten?

Das kann ich gut nachvollziehen. Und diese Zweifel kann ich direkt ausräumen: Kunden schätzen es sehr, gefragt zu werden.

Dafür brauchen sie auch keine (finanziellen) Anreize.

Als ich für einen meiner Kunden dessen Kunden interviewte, waren alle Gesprächstermine innerhalb des ersten Tages ausgebucht. Und kein einziger wurde abgesagt.

Kunden lieben es, gefragt zu werden

Die geplante Dauer der Telefonate betrug ca. 30 Minuten. Was soll ich sagen … Jeder hat sich länger Zeit genommen. Manche Gespräche dauerten sogar fast 50 Minuten.

Im Rahmen meiner eigenen Interviews wurden aus 30 Minuten manchmal ganze 1,5 Stunden.

Kunden bedanken sich sogar dafür, dass sie nach ihrer Meinung gefragt werden.

Warum das so ist, darüber spreche ich ausführlich in diesem Podcast-Interview: Zielgruppeninterviews: Der Schlüssel für erfolgreiches Marketing und Verkaufen – Interview 

Warum Kunden-Interviews so sinnvoll sind

Wollen wir erfolgreich (über unsere Website) verkaufen, müssen wir verstehen, was Kunden wirklich wollen.

Gespräche mit Kunden bringen Sie auf vielen Ebenen nach vorne:

  1. Sie erfahren den Nutzen Ihrer Angebote.
  2. Sie validieren Ideen für neue Angebote.
  3. Sie bekommen viele Ideen für neue Blogartikel.
  4. Es fällt Ihnen leichter, Ihre Website-Texte zu schreiben.
  5. Sie bekommen neue Motivation für Ihre Arbeit.

Auf welche 3 Bereiche Sie in den Gesprächen eingehen können

Um diese Erkenntnisse aus den Gesprächen zu ziehen, sollten Sie auf unterschiedliche Schwerpunkte eingehen.

Ich empfehle diese fünf:

  • Wo recherchieren Ihre Kunden? Welche Themen beschäftigen sie?
  • Wie benennen Ihre Kunden den Nutzen Ihrer Angebote?
  • Welche Probleme, Herausforderungen und Wünsche haben Ihre Kunden?

Damit Sie direkt starten können, kommt hier ein kurzer Fragebogen.

Fragen, die Sie stellen können

Hier ein paar Vorschläge von mir, mit denen Sie spannende Antworten erhalten:

  1. Was sind aktuell Ihre größten Herausforderungen und warum?
  2. Wie sähe der Idealzustand aus, wenn Sie es sich wünschen könnten?
  3. Worin sehen Sie den Nutzen meiner Angebote? Warum haben Sie sich für das Angebot entschieden?
  4. Gab es Informationen auf meiner Website, die Ihnen unklar waren, oder die Ihnen gefehlt haben?
  5. Wo informieren Sie sich normalerweise? Welche Kanäle nutzen Sie? Welche Magazine lesen Sie? In welchen Netzwerken sind Sie unterwegs?

An diese Fragen und deren Reihenfolge müssen Sie sich nicht stoisch halten.

Das Gespräch wird umso lebendiger und interessanter, wenn es kein starrer „Frage-Antwort-Prozess“ ist, sondern sich ein Dialog entspinnt.

Einen ausführlichen Fragebogen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es übrigens als Bonus in meinem Onlinekurs Die Bauanleitung für Ihre Website-Texte.

Bieten Sie ein kleines Dankeschön, aber keinen finanziellen Anreiz

Ich weiß aus eigener Erfahrung und Gesprächen mit anderen Unternehmern, dass die Gespräche „ertragreicher“ sind, wenn Sie in der Anfrage keine finanziellen Anreize bieten, wie Gutscheine oder Rabatte.

Die Gesprächspartner sagen dann mit einer anderen Motivation zu und die Gespräche haben eine andere Energie.

Ein kleines Dankeschön sollten Sie Ihren Kunden trotzdem anbieten.

Ich habe meinen Newsletter-Lesern und Kunden zum Beispiel akute Fragen zu ihren Webtexten beantwortet oder Feedback zu einem Blogartikel oder Startseite bzw. Über-mich-Seite gegeben.

Trauen Sie sich, auch wenn Sie selten oder nie mit Ihren Kunden sprechen

Ich kann gut nachvollziehen, dass die Vorstellung ein wenig seltsam ist, sich mit Ihrer Zielgruppe zu unterhalten, wenn Sie das nie oder selten tun.

Ich muss zugeben, dass ich selbst jedes Mal aufgeregt bin, wenn ich den Hörer in die Hand nehme.

Und das obwohl ich aus dem Journalismus komme und Fragenstellen zum Tagesgeschäft gehörte. Sie sehen: Nervosität ist ganz normal.

Ich kann Sie nur ermutigen: Trauen Sie sich und gehen Sie mit positiver Stimmung in die Anfrage.

Sie werden begeistert sein, was Sie erfahren, wie herzlich manche Telefonate sind und wie sehr Sie die Gespräche inspirieren.

Fazit

Je öfter Sie mit Ihrer Zielgruppe und Ihren Kunden sprechen, desto erfolgreicher wird Ihr gesamtes Business.

Es fällt Ihnen leichter, den Nutzen Ihres Angebotes auf den Punkt zu bringen.

Ihre Website-Texte schreiben sich deutlich leichter.

Ihr Fundus für Blogartikel-Themen wächst.

Haben Sie keine Angst, potenzielle Kunden anzusprechen. Menschen lieben es, Ihnen Rede und Antwort zu stehen, wenn sie merken, dass Sie ehrliches Interesse haben.

Und jetzt?

Regelmäßig 20 Minuten Mini-Coaching. Kostenfrei. Nur für die Mitglieder meiner Online-Familie. Meine Office Hour - sind Sie dabei?

Einfach jetzt für meinen Newsletter anmelden und Sie erhalten alle Infos.

 Ihre Daten sind sicher bei mir. Kein Spam. Versprochen. Mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Über Maria Horschig

Ich unterstütze Selbstständige, die mit ihrer Website zu wenig Kunden gewinnen, mit ihren Website-Texten Besucher in Kunden zu verwandeln.

Ich zeige Ihnen, wie Ihre Texte verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen und ganz ohne das typische Marketing-Blabla auskommen.

Mehr über mich erfahren

Scroll to Top