Blogartikel: Wie Sie Ihre Expertise mit 4 Fragen deutlich machen

Zuletzt aktualisiert am 09.03.2022

Sie wollen verständlich schreiben? Dann sollten Sie nicht direkt wild drauf los tippen. Denn: Wer vorher nachdenkt, gewinnt! Wenn Sie gute Texte verfassen wollen, müssen Sie wissen, was eigentlich Ihr Ziel ist. Sie sollten also ein Konzept haben. Kurz gefasst: an wen, mit welchem Ziel, in welchem Kontext. Lesen Sie, welche Fragen zum Erfolg führen!

Verständlich schreiben – ist das auch Ihr großes Ziel? Das ist gar nicht so schwer, wie es Ihnen vielleicht manchmal vorkommt.

Um das zu erreichen, ist es wichtig, dass Sie nicht direkt lostexten – sondern sich vorher ein paar Gedanken machen.

Prinzipiell sollten Sie einen Punkt nie aus den Augen verlieren: Sie schreiben nicht um des Schreibens Willen.

Sondern weil Sie etwas zu sagen haben oder wollen, dass Ihr Kunde etwas weiß oder tut (bzw. nicht tut).

Wenn Sie das beachten und sich immer wieder fragen: „Was will ich eigentlich?“ ist das die halbe Miete.

Ich frage mich bei Kundenprojekten in der initialen Analyse des bestehenden Materials oft: „Was will dieser Text eigentlich?“ So geht es auch Ihrem Kunden, wenn Sie etwas texten, dessen Ziel Ihnen nicht einmal selber klar ist. Wenn Sie nicht wissen, was Sie von wem und warum wollen – wie soll es dann Ihr Kunde wissen?

Ihre vier Fragen für verständliche Texte

Die folgenden Fragen helfen Ihnen, Ihren Text für den Leser verständlich zu formulieren.

Wichtig ist: Notieren Sie sich die Antworten. Denn so können Sie hinter abgleichen, ob Ihr Text dem ursprünglichen Plan entspricht.

1. Wissen Sie, wen Sie erreichen wollen?

  • Beispiele:
    1. Interessent
    2. Neukunde
    3. Bestandskunde
    4. Bestandskunden, die Produkt xy nutzen

2. Wissen Sie, was Sie sagen wollen?

  • Was ist die Kernaussage? DIE Botschaft?
  • Welche Informationen haben Sie außerdem?

3. Wissen Sie, in welchem Kontext der Text erscheint?

  • Erscheint der Text gedruckt (z.B. Imagebroschüre) oder im Web (z.B. Artikel für Ihren Blog)
  • Welchen Wissensstand hat Ihr Kunde zu diesem Thema / zu dem Produkt?
    • Ist diese Information komplett neu für ihn oder hat er schon einmal etwas davon gehört?
    • Hat er vielleicht schon einmal Interesse daran geäußert?

4. Wissen Sie, was Sie erreichen wollen?

  • Wollen Sie Ihren Kunden lediglich informieren?
  • Soll der Kunde die Information auch verbreiten (multiplizieren)?
  • Wollen Sie Ihren Kunden von einer Option überzeugen?
  • Soll der Kunde etwas kaufen?

Wie eingangs bereits gesagt: Notieren Sie sich die Antworten, damit Sie hinterher abgleichen können, ob das Ganze verständlich ist!

Lesen Sie mehr dazu:

Was Sie jetzt tun können

Regelmäßig 20 Minuten Mini-Coaching. Kostenfrei. Nur für die Mitglieder meiner Online-Familie. Meine Office Hour - sind Sie dabei?

Einfach jetzt für meinen Newsletter anmelden und Sie erhalten alle Infos.

 Ihre Daten sind sicher bei mir. Kein Spam. Versprochen. Mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Über Maria Horschig

Ich unterstütze Selbstständige, die mit ihrer Website zu wenig Kunden gewinnen, mit ihren Website-Texten Besucher in Kunden zu verwandeln.

Ich zeige Ihnen, wie Ihre Texte verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen und ganz ohne das typische Marketing-Blabla auskommen.

Mehr über mich erfahren

Scroll to Top