Hallo, ich bin Maria Horschig –
Texterin für Solo-Selbstständige.

Als Texterin unterstütze ich Sie als Einzelunternehmer dabei, Ihre Website-Besucher in Kunden zu verwandeln.

Mit meinen Texten wird Ihre Website in Suchmaschinen gefunden, holt Besucher sofort ab und bringt den Mehrwert Ihrer Angebote auf den Punkt.

Was Sie bei mir nicht bekommen: typisches „Marketing-Blabla“ – also austauschbare Phrasen, die oft zu dick auftragen und sich nur nach Werbung anhören. Ich schreibe Texte, die bei Besuchern sofort „andocken“ und locker – und gleichzeitig kompetent – klingen.

Meine Angebote

Ich schreibe Website-Texte, in denen Sie sich wieder finden und die Ihre Expertise deutlich machen und Sie klar von Ihren Wettbewerbern abheben. Mein Steckenpferd sind Websites, die nicht nur „gut klingen“, sondern zuverlässig Besucher anziehen und in Interessenten und Kunden verwandeln.

Wenn Sie Ihre Texte in Eigenregie schreiben möchten, zeige ich Ihnen in meinem Onlinekurs zum Selbstlernen „Die Bauanleitung für Ihre Website-Texte“ alle meine Kniffe, damit das Kopfzerbrechen endlich ein Ende hat.

In meinen Schreibtrainings zeige ich Ihnen – ob Solo-Unternehmer, Verwaltung, Mittelständler oder Agentur – wie Sie Texte schreiben, die Leser fesseln und überzeugen. Locker, aber trotzdem seriös.

Mein Credo: Sie sind Experte für Ihr Thema – ich für die richtigen Worte

Meine Kunden sind u. a. Coaches, Software-Unternehmen, Handwerker und Anwälte. Natürlich bin ich nicht in jedem Thema zu Hause – mich tief in Ihre Materie einzuarbeiten, ist für mich aber immer der erste Schritt unserer Zusammenarbeit.

Ich lebe in Bonn und habe Kunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unsere Zusammenarbeit findet bequem per Telefon und Videokonferenz statt.

Was meine Kunden über mich sagen

„Dank Marias Konzeption der Website und ihren Texten haben sich unsere Besucher auf unserer Website abgeholt gefühlt und am Ende auch bei uns gebucht. Nach neun Monaten haben wir die Google Anzeigen für die Website abgeschaltet – und unsere Kunden finden uns nach wie vor.

Das hat mir deutlich gemacht: Ich brauche die Anzeigen gar nicht, weil die Texte so griffig sind, dass die Seite alleine dadurch bei Google gefunden wird. Wir haben viel Geld für die Anzeigen ausgegeben – das können wir uns jetzt langfristig sparen.“

Michael Schütz, Fidelis – Verleih von Hüpfburgen und Eventmodulen, Falkensee, www.fidelis-fun.de

„Ich bin begeistert, wie Sie sich in mein Thema hineingedacht und genau erspürt haben, was mir wichtig ist. Natürlich habe ich mich vorab gefragt, ob und wie Sie erfassen, worum es fachlich geht. Dann habe ich gesehen: Ich bin als Kunde der Experte für mein Thema. Diese Expertise schätzen Sie zu 100 Prozent und setzen das mit Ihrer Kompetenz in den Webtexten um.“

Christiane Christiansen, Babytherapeutin und Elterncoach, Hamburg, www.entspannte-babys.de

„Mit meiner neuen Webseite bin ich sehr zufrieden. Erst vor kurzem wurde ich von einem größeren Institut für ein Coaching angefragt. Und ohne, dass sie mich kennengelernt hatten, rein von der Empfehlung und meiner Webseite haben sie sich für mich entschieden. Die Zusammenarbeit macht sehr Spaß. Also Ziel voll erfüllt, denn ich bekomme genau die Klienten, die ich haben will.“

Sabine Wolff, Wirtschaftsmediatorin und systemische Coachin, München, www.fairpoint-wolff.de

Wörterbuch „Deutsch-Texterin/Texterin-Deutsch“? Brauchen Sie mit mir nicht.

Sie haben keine Ahnung, was „CTA“, „Teaser“ oder „Relaunch“ sind? Müssen Sie auch nicht. Denn ich werfe nicht permanent mit Marketing-Fachbegriffen um mich. (Als ich noch auf der Kunden-Seite saß, fand ich das ehrlich gesagt abwechselnd anstrengend oder einfach nur furchtbar, wenn „Marketingmenschen“ nicht die Sprache ihrer Kunden sprechen können.)

Meine Kunden schätzen mich unter anderem auch dafür, dass ich die richtigen Fragen stelle und für meinen strukturierten Prozess, der sie an die Hand nimmt und ihnen ein sicheres Gefühl gibt.

Zwei der schönsten Dinge, die mir Kunden je gesagt haben: „Maria, keiner macht sich um mein Business so viele Gedanken wie du“ und: „Es ist so angenehm, dass du dich nicht in deiner Kunst angegriffen fühlst, wenn ich Änderungswünsche habe.“

Texterin aus Leidenschaft

Ich war dieser seltsame Teenie, der am Wochenende mit Stift und Notizbuch auf Dorffesten unterwegs war, um für die Lokalzeitung zu berichten – statt die Nächte auf eben jenen Festen durchzutanzen. Studiert habe ich dann Journalismus, Medienmanagement und Marketing.

So lernte ich sehr früh, kurz und knackig zu formulieren. Nur: „Schöne Texte“ allein reichen für eine überzeugende Website nicht aus. Auch ich fragte mich zu Beginn meiner Selbstständigkeit, was ich eigentlich auf meiner Website schreiben muss, damit Besucher einen optimalen Eindruck von mir bekommen und sehen, dass ich Ahnung habe von dem, was ich tue.

Nachdem ich ein Jahr als Texterin selbstständig war, begann ich ein Business Coaching mit erfahrenen Akquiseprofis und lernte unter anderem, was meiner Website fehlt, um Interessenten in Kunden zu verwandeln. Mittlerweile gehört meine Website zu meinem wichtigsten Akquisewerkzeug.

Von dem Wissen aus meinem Coaching profitieren nun auch meine Kunden.

Warum ich Texterin geworden bin

Dass ich mich 2016 als Texterin selbstständig gemacht habe, liegt wohl auch an meinem großen Sinn für Gerechtigkeit. Ich will, dass großartige Angebote die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Dafür habe ich sogar meine unbefristete Referentenstelle im öffentlichen Dienst an den Nagel gehängt. Um mit meinen Website-Texten meinen Kunden zu mehr Kunden zu verhelfen.

Wenn meine Kunden mir berichten, dass sich ein neuer Kunde für sie entschieden hat, weil er ihre Internetseite überzeugend und sympathisch fand – dann geht mir jedes Mal das Herz auf.

Wenn Sie mich gerne (fast) live und in Farbe erleben möchten:

Noch mehr Infos zu Maria Horschig?

Weltenbummlerin

Ich liebe das Reisen, andere Länder und Kulturen. Mehrere Monate habe ich in Finnland und Chile gelebt und gearbeitet. Fernab der ausgetretenen Touristenpfade gefällt es mir im Urlaub am besten.

Dancing Queen

Ich bin oft in der Tanzschule zu finden, denn Salsa hat mein Herz im Sturm erobert. Ich liebe es, zu tanzen, die Musik zu genießen und den Kopf auszuschalten.

Hoch hinaus

In meiner Freizeit bin ich gerne an der frischen Luft und gehe wandern. Egal, ob durch die Wälder rund um Bonn oder über einen Klettersteig in den Alpen. Am schönsten ist es da, wo es keinen Handyempfang gibt.

Heimat ist, wo das Herz ist

Mein Herz habe ich mehrmals verloren: ans Erzgebirge, wo ich aufgewachsen bin, ans Sauerland, wo ich einige Zeit gewohnt habe und an Bonn, wo ich seit 2011 lebe (und heimlich schlägt mein Herz auch für den Pott).

Ein bisschen seltsam

Im Büro trinke ich mit Vorliebe Instantkaffee – und den finde ich wirklich lecker (wirklich)! Das liegt vor allem daran, dass ich bis heute nicht weiß, wie man guten Kaffee kocht. Wie viele Löffel auf wie viele Tassen Wasser? No idea!

Ein bisschen seltsam (Teil 2)

Ich habe überhaupt kein Talent dafür, Witze zu erzählen. Egal, wie sehr ich es versuche – sie sind einfach immer unlustig. Ich bin trotzdem ein Mensch, mit dem man viel Spaß hat (sagen jedenfalls Freunde und Familie …)

Sollen wir uns kennenlernen und über Ihre neuen Website-Texte sprechen?

Sehr gerne!