Zielgruppen-Interviews: So wenige Gespräche reichen für den Start

Zuletzt aktualisiert am 18.01.2023

Sie wissen, dass es wichtig wäre, Ihre Zielgruppe oder Kundinnen und Kunden besser kennenzulernen? Aber bisher scheuen Sie sich davor, weil Sie so überhaupt noch gar keine Vorstellung davon haben, wie solche Zielgruppen-Interviews aussehen? Die gute Nachricht am Anfang: Sie müssen nicht mit so vielen Personen sprechen, wie Sie vielleicht gerade noch denken.

Vielleicht ist auch für Sie das Konstrukt „Kunden befragen“ gerade noch ein riesiger Berg?

Den Sie lieber gar nicht beschreiten können, weil sich keinerlei Pfad abzeichnet?

Dann lassen Sie uns das ändern.

Und zwar mit einer Vorstellung davon, wie viele (oder wenige?) Gespräche Sie eigentlich führen sollten.

Was NICHT das Ziel von Zielgruppen-Interviews ist

Viele meiner Kundinnen und Kunden sind immer erleichtert, wenn Sie erfahren, was eigentlich das Ziel dieser Gespräche ist.

Denn bei Kunden-Interviews geht es nicht darum, mit möglichst vielen Menschen zu sprechen und Statistiken zu erstellen (wie z. B. beim „DeutschlandTrend“).

Vielmehr zählt in diesem Fall der Inhalt der Aussagen.

In der Marktforschung wird in zwei Art von Umfragen unterschieden: quantitativ und qualitativ.

Umfragen wie der „DeutschlandTrend“ zählen zu den „quantitativen“ Befragungen. Kunden- bzw. Zielgruppen-Interviews zählen zu den „qualitativen Interviews“.

Uns interessiert also, WAS unsere Gesprächspartner sagen. Nicht, WIE VIELE einer bestimmten Meinung sind (jedenfalls nicht, wenn Sie mit Zielgruppen-Interviews beginnen).

So wenige Gespräche reichen für den Anfang

Kommen wir nun zur Anzahl der Interviews.

Sie sollten mindestens mit drei Personen sprechen.

So viele Gespräche brauchen Sie meist, bis sich erste Muster herauskristallisieren.

Muster heißt: Sie erkennen Ähnlichkeiten zwischen den Aussagen. Und nein, es geht nicht um Statistiken. Aber wir wollen verstehen, was unsere Kundinnen und Kunden gemeinsam haben.

Ich empfehle, ungefähr mit fünf Kunden zu sprechen.

Natürlich können Sie mit noch deutlich mehr Kunden sprechen. Aus meiner Erfahrung gewinnen Sie nach ca. sieben Gesprächen nicht mehr so viele neue Erkenntnisse wie am Anfang.

Allerdings gilt das nur unter einer bestimmten Bedingung. Zu der kommen wir gleich.

Wann Sie mehr Gespräche führen sollten

Diese Zahlen gelten nur dann, wenn Sie schon eine sehr homogene Zielgruppe bzw. Ihre Nische bzw. Angebot schon sehr klar definiert haben.

Wenn Sie noch eine sehr breite Zielgruppe haben, braucht es mehr Gespräche, um Muster zu erkennen.

Dann gilt es erstmal herauszufinden: Wer sind eigentlich meine „Lieblingskunden“? Von welchen meiner Kundinnen und Kunden will ich mehr?

Dann gilt es erst mal, so lange solche Interviews zu führen, bis Sie die Antwort auf diese Fragen haben.

Ihr Ziel bestimmt über die Anzahl der Zielgruppen-Interviews

Zielgruppen- bzw. Kunden-Interviews können unterschiedliche Ziele verfolgen. Und das bestimmt darüber, wie viele Gespräche Sie idealerweise führen sollten.

Die Interviews können (und sollten!) Sie u. a. für folgende Zwecke nutzen:

  1. Ihre Kunden bzw. Ihre Zielgruppe das erste Mal kennenlernen
  2. Gemeinsamkeiten Ihrer Kunden erkennen
  3. Ein neues Angebot entwickeln
  4. Ein bestehendes Angebot weiterentwickeln
  5. Kundenstimmen für Ihre Website gewinnen

Und während es für den ersten Fall völlig ausreicht, mit sich mit drei Personen zu unterhalten, zeigt meine Erfahrung, dass es im dritten durchaus mindestens fünf sein sollten.

Mein Credo ist jedoch immer: Jedes Gespräch ist besser als gar keins!

Warum Zielgruppen- und Kunden-Interviews so wichtig sind

Sie wollen Zielgruppen-Interviews zielgerichtet durchführen und nutzen?

Dann kommen Sie in meine Zielgruppen-Interview-Masterclass!

Nach dieser Masterclass wissen Sie, wie Sie mit einem guten Gefühl die richtigen Interview-Partner gewinnen und zielgerichtet genau die Informationen erfragen, die Sie weiterbringen.

Zudem wissen Sie, wie Sie diese Informationen so für sich nutzen, dass Sie mehr potenzielle Kunden in tatsächliche Kunden verwandeln.

Die Masterclass ist aufgeteilt in 3 Teile:

  • Wie Sie Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner mit einem guten Gefühl gewinnen
  • Wie Sie Interviews entspannt führen und wichtige Erkenntnisse bekommen (und welche Fragen Sie stellen sollten)
  • Wie Sie die Erkenntnisse hinterher so nutzen, dass Sie damit mehr Kunden gewinnen können

Alles zur Zielgruppen-Interview-Masterclass erfahren

Regelmäßig 20 Minuten Mini-Coaching. Kostenfrei. Nur für die Mitglieder meiner Online-Familie. Meine Office Hour - sind Sie dabei?

Einfach jetzt für meinen Newsletter anmelden und Sie erhalten alle Infos.

 Ihre Daten sind sicher bei mir. Kein Spam. Versprochen. Mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Über Maria Horschig

Ich unterstütze Selbstständige, die mit ihrer Website zu wenig Kunden gewinnen, mit ihren Website-Texten Besucher in Kunden zu verwandeln.

Ich zeige Ihnen, wie Ihre Texte verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen und ganz ohne das typische Marketing-Blabla auskommen.

Mehr über mich erfahren

Scroll to Top