Wie Sie authentische Website-Texte schreiben, ohne salopp zu klingen

Der 4-Schritte-Leitfaden für Solo-Selbstständige

Locker und trotzdem professionell – so sollen Ihre Website-Texte klingen, oder? Doch gleichzeitig haben Sie Sorge, Besucher könnten Sie unseriös finden, wenn Ihre Texte zu salopp klingen. Ja, als Solo-Selbstständige die eigenen Texte zu schreiben, ist manchmal ganz schon vertrackt. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie authentische Website-Texte schreiben, die Vertrauen aufbauen.

„Meine Texte sollen lebendig wirken.“

„Mir ist es wichtig, dass ich als kompetent wahrgenommen werde.“

„Ich will, dass meine Website Vertrauen bei Besuchern aufbaut.“

Sind das Sie?

Willkommen im Club.

Auch mir geht es so – und den meisten Solo-Selbstständigen.

Und uns alle verbindet diese eine Sorge: dass die Website-Texte nicht mehr professionell klingen, wenn sie lockerer formuliert sind.

Und die gute Nachricht zu Beginn: Diese Angst ist unbegründet. Warum das so ist, das erfahren Sie in diesem Artikel natürlich auch.

Hier kommen die vier leichten Schritte zu authentischen Website-Texten, in denen Sie sich garantiert wiederfinden werden.

1. Schreiben Sie es einfach mal so auf, wie Sie es sagen würden

Der schnellste Tipp, wie Ihre Texte authentischer klingen: Stellen Sie sich beim Schreiben Ihren Lieblingskunden vor. Wie würden Sie ihm erklären, was Sie gerade scheiben wollen?

Formulieren Sie es doch mal so.

Mir persönlich fällt es leichter, wenn ich beim Schreiben vor mich her flüstere. Manche meiner Kunden sprechen es ins Handy und tippen es dann ab.

Ich weiß – das wirkt erst mal sehr gewöhnungsbedürftig. Ich verspreche Ihnen aber, dass es sich auszahlt.

Und: Korrigieren Sie sich nicht während des Schreibens.

Schalten Sie den inneren Kritiker aus, und hinterfragen Sie nicht, ob Sie das jetzt so schreiben können. Die Antwort ist: Ja können Sie.

Lassen Sie es einfach mal fließen (das ist übrigens auch gut gegen Schreibblockaden). Im nächsten Schritt können Sie Schachtelsätze, Wortwiederholungen und Co. immer noch rausschmeißen und am Ausdruck feilen.

2. Prüfen Sie die Eckdaten authentischer Website-Texte

Wussten Sie, dass authentische Texte meistens automatisch lockerer wirken? Ja, das ist tatsächlich so.

Ob Ihre Website-Texte locker klingen, können Sie auch einfach überprüfen. Und zwar an drei objektiven Kriterien:

Sie …

  1. … verwenden Verben statt Substantive.
  2. … formulieren aktive Sätze (statt Passiv-Konstuktionen).
  3. … sprechen Ihren Leser direkt an (und verwenden kein „man“).

Schauen wir uns zwei Beispiele dazu an:

a) Verben statt Substantivierungen

Vorher: Es wird eine Aufzeichnung des Webinars geben.

Nachher: Wir werden das Webinar aufzeichnen.

 b) Aktiv statt Passiv & Leser ansprechen

Vorher: Auch soll der Frage nachgegangen werden, ob man sich mit dieser Dienstleistung erfolgreich selbstständig machen kann bzw. ob man von dieser Verdienstmöglichkeit leben kann.

Nachher: Fragen Sie sich, ob Sie sich mit Ihrer Dienstleistung erfolgreich selbstständig machen bzw. von dieser Verdienstmöglichkeit leben können.

Lesen Sie mehr dazu: Zwei Tipps gegen steife Formulierungen

Authentische Website-Texte schreiben - Der Leitfaden

3. Lesen Sie Ihren Text laut vor

Ob Ihre Website-Text wirklich nach Ihnen klingen, überprüfen Sie ebenfalls mit einem einfachen Schritt: Lesen Sie ihn laut vor.

Hören Sie genau hin: Erkennen Sie sich darin? Oder hört es sich „fremd“ an?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es genauso auch „in echt“ sagen würden – dann ist Ihr Text optimal.

Wenn das noch nicht der Fall ist, versuchen Sie es damit: Nehmen Sie sich einzeln die Sätze bzw. Stellen vor, die noch nicht passen. Und fragen Sie sich, wie Sie es im Gespräch formulieren würden.

Durch diese Methode merken Sie übrigens auch, wenn sich Schachtelsätze in Ihre Website-Texte eingeschlichen haben. Bei denen geht Ihnen nämlich während des Lesens mitten im Satz die Luft aus. Im Schnitt können wir nämlich 20 Wörter pro Atemzug vorlesen – und das ist auch die ideale Satzlänge … (Wenn der Punkt am Satzende mit dem Luftholen synchron ist, kann unser Gehirn die Information optimal aufnehmen.)

Mehr dazu: So sind Schachtelsätze in Ihren Website-Texten endlich Geschichte

4.  Trauen Sie sich, authentischer zu schreiben

Dieser nagende Gedanke … „Kann ich das so schreiben?“ „Klingt das nicht zu salopp?“

Glauben Sie mir. Ich kenne ihn. Auch auf meiner Schulte saß früher dieses kleine Teufelchen, das meinte, ich müsse „korrekt“ schreiben, um ernst genommen zu werden. (Und ich habe früher im öffentlichen Dienst gearbeitet, da war es „schick“, möglichst hochtrabend zu formulieren …)

Aber, wie versprochen, hier kommt die gute Nachricht: Sie wirken auch (oder gerade dann) professionell, wenn Sie nicht möglichst hochgestochen formulieren.

Das ist sogar wissenschaftlich belegt:

Eine Studie der Princeton University hat 2005 gezeigt:

Wenn Sie natürlich und in klarer Sprache formulieren, finden Ihre Website-Besucher Sie auf Anhieb sympathischer und trauen Ihnen mehr zu. Das wird übrigens direkt mit einer höheren Intelligenz in Verbindung gebracht.

Und die Studie sagt auch:

Verwenden Menschen ohne Grund lange Wörter und komplizierte Sätze, werden sie sogar als weniger intelligent angesehen.

Sie wissen es sicher selbst:

Wirkliche Experten können selbst komplexe Sachverhalte so einfach erklären, dass es Fünfjährige verstehen.

Trauen Sie sich also ruhig, den „gestelzten“ Formulierungen den Rücken zuzukehren.

Locker schreiben heißt nicht, in einen saloppen Ton zu verfallen. Locker schreiben heißt, nicht unnötig kompliziert zu formulieren.

Mehr zur Studie: Warum Sie mit locker formulierten Texten kompetenter wirken

Authentische Website-Texte alleine reichen noch nicht

Locker und lebendig schreiben ist für Sie kein Selbstzweck, oder? Mit Ihrer Website wollen Sie Vertrauen aufbauen und die richtigen Kunden gewinnen, richtig?

Dafür reicht es leider noch nicht, dass Ihre Website-Texte gut klingen. Nein, leider nicht.

Ihre Website benötigt gewisse Elemente, um Besucher abzuholen und in Interessenten zu verwandeln.

Und vor allem sollten Sie diese drei Dinge vermeiden:

  • Ihre Besucher auf der Startseite mit „Herzliche willkommen“ begrüßen
  • Einfach nur Ihre Leistungen nacheinander auflisten
  • Auf Ihrer Über-mich-Seite nur Ihren Lebenslauf platzieren und über sich selbst schreiben.

Schauen Sie sich dazu doch folgende Blogartikel an:

Was Sie jetzt tun können

Laden Sie sich meine zwei kostenfreien Anleitungen herunter:

Wenn Sie sichergehen wollen, das Richtige zu tun, schauen Sie sich auch meinen Onlinekurs zum Selbstlernen an. Mit Checklisten, Vorlagen und einem kompletten Arbeitsbuch, damit Sie sich wie an einer Strickleiter entlanghangeln können. Die Bauanleitung für Ihre Website-Texte