Die 3 wichtigen Elemente, die vielen Startseiten fehlen

Zuletzt aktualisiert am 11.10.2021

Wie Sie potenziellen Kunden sofort zeigen, dass sie richtig sind

Eine übersichtliche und überzeugende Homepage (=Startseite) ist das Herzstück einer Website, die Besucher in Kunden verwandelt. Doch vielen Homepages fehlen drei essenzielle Bestandteile. Welche das sind und wie Sie diese so aufbauen, dass Sie potenzielle Kunden in Ihre Website „hineinziehen“.

Haben Sie das auch schon mal erlebt?

Sie kommen auf eine Website und die Startseite überrennt Sie fast mit ihrem Informationsangebot? Vor lauter Text und Buttons wissen Sie gar nicht, was Sie zuerst lesen oder wo Sie klicken sollen?

Oder das Gegenteil? Sie lesen und lesen und erfahren … nichts, was Ihnen weiterhilft?

Beide Szenarien sind Gift, wenn Sie mit Ihrer Website Besucher in Kunden verwandeln wollen. Denn in beiden Fällen sehen potenzielle Kunden nicht, ob sie richtig sind.

Und doch sind diese Beispiele gar nicht so selten.

Fakt ist: Drei wichtige Inhalte fehlen auf den meisten Startseiten. Und so sehen potenzielle Kunden eben nicht, ob sie richtig sind – und verschwinden wieder. Welche Elemente das sind – das schauen wir uns jetzt an.

Aber vorher noch ein kurzer Abstecher, warum sie so wichtig sind.

Die Aufgabe Ihrer Startseite

Die Startseite (die Homepage) Ihrer Website fungiert wie ein Wegweiser und Türöffner für Ihre Website.

Auf Ihre Startseite gehören darum Inhalte, die eine Sache tun: Ihren Besuchern in kürzester Zeit vermitteln, ob/dass sie bei Ihnen richtig sind.

Knotenlöser-Strategie für Ihre Website-Texte

Die bewährte 5-Schritte-Methode für Selbständige, mit der Sie endlich den Spagat zwischen „seriös“ und „locker“ meistern – selbst, wenn Sie sich schon ewig im Kreis drehen.

Beachten Sie diese Punkte nicht, wird Ihre Startseite eventuell schnell zum Labyrinth – und vergrault potenzielle Kunden.

Mehr über die 4 Aufgaben Ihrer Startseite

Übrigens: Der Begriff „Homepage“ ist das englische Pendant zu „Startseite“. (Mehr zu den Bedeutungen von Homepage und Website)

Schauen wir uns jetzt an, welche drei Inhalte nicht fehlen sollten.

Die drei Elemente, die auf Ihre Startseite gehören

Die folgenden Inhalte sind es, die potenziellen Kunden sofort zeigen, dass sie richtig sind:

  1. Ihr Angebot in zwei bis drei Sätzen auf den Punkt gebracht
  2. Was können potenzielle Kunden jetzt sofort tun, um ihr Problem zu lösen?
  3. Ihre Angebote

Und: Diese Inhalte gehören an den unmittelbaren Anfang Ihrer Startseite.

Ziel des oberen Teils ist es nämlich, Interesse zu wecken und Orientierung zu bieten. Hier sollten Ihre potenziellen Kunden sofort sehen, ob sie bei Ihnen richtig sind.

Kein „Herzlich willkommen“, kein „Schön, dass Sie da sind“. Denn diese Sätze – so aufrichtig sie auch gemeint sind – helfen potenziellen Kunden nicht weiter.

Sechs typische Fehler auf einer Startseite

Element 1: Ihr Angebot in zwei bis drei Sätzen auf den Punkt gebracht

Beantworten Sie hier zwei Fragen:

  • Wem helfen Sie?
  • Wie genau helfen Sie Ihren Kunden?

Im Optimalfall bringen Sie die Antworten in zwei bis drei Sätzen unter.

Ein Beispiel meines Kunden David Rocktäschel:

Als Personal Trainer und Coach unterstütze ich Sportler, Läufer und Triathleten, die Schmerzen oder regelmäßig Verletzungen haben, langfristig schmerz- und verletzungsfrei zu trainieren. Damit du die Ziele erreichst, die dir wichtig sind und über dich hinauswächst.

Und noch ein Beispiel meiner Kundin Susanne Schaffer:

Ich helfe Soloselbstständigen durch Lektorat und Korrektorat zu fehlerfreien Marketingtexten, damit sie diese beruhigt veröffent­lichen können und bei ihren Kunden einen professionellen Eindruck hinterlassen.

Sie sehen: Hier können Sie ein großes „Eingangstor“ bauen, das Ihre Besucher neugierig macht, mehr über Sie und Ihr Angebot zu erfahren.

Element 2: Was kann ich jetzt sofort tun, um mein Problem zu lösen?

Kommen potenzielle auf Ihre Website, wollen sie ein bestimmtes Problem lösen.

Zeigen Sie ihnen, wie sie dieses jetzt direkt ein Stück weit lösen:

Verweisen Sie auf Ihr Erstgespräch, Ihr kostenfreies E-Book oder ein ähnliches Angebot.

Und vor allem: Formulieren Sie eine klare Handlungsaufforderung, wie „Jetzt herunterladen“ oder „Jetzt Termin vereinbaren“

Zwei Beispiele:

1)

Bei Personal Trainer und Athleten Coach David Rocktäschel ist es ein Erstgespräch:

Du möchtest mich kennenlernen und schauen, ob die Chemie passt?

Vereinbare jetzt dein kostenfreies Kennenlerngespräch.

Nachricht schicken

2)

Bei Designerin Nicole van Meegen ist es eine kostenfreie Checkliste:

Die 8 wichtigsten Punkte, warum Ihre Website verhindert, dass Ihr Business erfolgreich ist.

Holen Sie sich die kostenlose PDF-Checkliste.

Jetzt herunterladen

Ein solches kostenfreies Angebot ist ein essenzieller Bestandteil, wollen Sie mit Ihrer Website langfristig erfolgreich passende Kunden gewinnen.

Element 3: Ihr Angebot

Sie wissen jetzt: Ihre Startseite ist ein Türöffner und Wegweiser. Ihre potenziellen Kunden wollen so schnell wie möglich wissen, ob sie richtig sind.

Vergessen Sie nicht: Ihre potenziellen Kunden suchen gerade nach einer Lösung ihres Problems. Zeigen Sie ihnen, was Sie für sie tun können.

Seien Sie darum nicht zurückhaltend, was Ihr Angebot angeht. Platzieren Sie es direkt nach dem kostenfreien Angebot.

Zwei Beispiele:

1)

Mache schneller Fortschritte

Du willst gezielter trainieren, um dich optimal auf den nächsten Lauf bzw. Triathlon vorzubereiten?

Meine individuellen Trainingspläne berücksichtigen deine Stärken und Schwächen, damit du schneller vorankommst.

Zu den individuellen Trainingsplänen

(David Rocktäschel, Personal Training und Athleten-Coaching)

2)

Wirtschaftsmediation

Wenn Kollegen nur noch übereinander anstatt miteinander sprechen und die Luft zum Zerreißen dünn geworden ist, vermittle ich zwischen den Beteiligten. In kurzer Zeit lassen sich so selbst tiefe Gräben wieder schließen – und das langfristig.

Mehr zur Wirtschaftsmediation »

(Sabine Wolff, Wirtschaftsmediation, Coaching in München und Umland)

Wichtig: Auf Ihre Startseite gehören genügend Links

Auch wenn ich mich wiederhole: Ihre Startseite ist ein Türöffner und Wegweiser.

Ebnen Sie Ihren potenziellen Kunden darum mit Verlinkungen den Weg zu Ihren Unterseiten (also zu Ihren Angeboten, Ihre Über-mich-Seite usw.)

Nichts ist schädlicher als „Informationssackgassen“, die Ihre Besucher ins Leere laufen lassen.

Was nicht auf Ihre Startseite gehört

Lassen Sie uns kurz noch darüber sprechen, was nicht auf eine Startseite gehört.

Einige der folgenden Inhalte finden Sie häufiger, andere seltener. Darum sollen Sie hier die nötige Sicherheit finden, was nicht auf Ihre Startseite gehört:

  • „Herzlich willkommen“
  • Einleitungssätze
  • Zu viel Text ohne optische Strukturierung durch Zwischenüberschriften

Lesen Sie mehr dazu: Sechs typische Fehler auf einer Startseite

Setzen Sie immer wieder die Brille Ihrer potenziellen Kunden auf

Versetzen Sie sich so oft es geht in die Lage Ihrer potenziellen Kunden und: Beobachten Sie sich selbst, wenn Sie Websites anderer Anbieter besuchen.

Schauen Sie mal genau hin: Finden Sie die Startseite hilfreich? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

Was Sie jetzt tun können

  • Sie wollen professionelle Website-Texte schreiben, die nach Ihnen klingen? Wie das geht, erfahren Sie in meiner kostenfreien Checkliste.
  • Sie sitzen gerade an Blogartikeln und suchen nach einer knackigen Überschrift? In meiner kostenfreien Anleitung finden Sie zahlreiche Vorlagen.
  • Sie suchen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, was genau Sie auf Ihrer Website schreiben sollen? Mein Onlinekurs „Die Bauanleitung für Ihre Website-Texte“ ist wie eine Strickleiter zum Entlanghangeln und zeigt Ihnen genau, wo Sie anfangen können. Zum Onlinekurs

Extra: Quick Tipp auf Facebook

Zu diesem Thema habe ich auch ein kurzes Video auf Facebook veröffentlicht. In diesen drei Minuten finden Sie noch weitere Tipps. (Im Video verwende ich die Anrede „Du“, da ich Facebook generell duze.)

Testumgebung aktiviert!

Leichter die richtigen Kunden gewinnen mit Website-Texten, die verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen?
Können Sie haben.

​Jede Woche neue Tipps in Ihr Postfach.

 Ihre Daten sind sicher bei mir. Kein Spam. Versprochen. Mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Über Maria Horschig

Ich unterstütze Selbstständige, die mit ihrer Website zu wenig Kunden gewinnen, mit ihren Website-Texten Besucher in Kunden zu verwandeln.

Ich zeige Ihnen, wie Ihre Texte verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen und ganz ohne das typische Marketing-Blabla auskommen.

Mehr über mich erfahren

Scroll to Top