Wie Sie sich beim Schreiben Ihrer Website-Texte kurzhalten

Zuletzt aktualisiert am 17.03.2022

Haben Sie das Gefühl, Ihre Texte sind oft viel zu langatmig? Oder sind ellenlange Sätze Ihr „Spezialgebiet“? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Sich kürzer auszudrücken ist eines der häufigsten Ziele meiner Coaching-Kunden. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie sich ab jetzt kürzer fassen – auch wenn Sie viel zu sagen haben.

Schauen wir uns die zwei Herausforderungen der Reihe nach an …

Problem 1: Zu lange Sätze

Sie müssen oder wollen viele Informationen unterbringen – und das am besten in einem einzigen Satz.

Dass ein Satz nicht einen kompletten Absatz lang sein sollte, das ist Ihnen schon klar…. Und dass so viele Kommata nicht gesund sein können, auch. Aber da kommt schon die erste Frage:

Zu lange Sätze – wie lang ist eigentlich zu lang?

Um es kurz zu machen: Ein idealer Satz hat 20 Wörter. So viel können wir im Durchschnitt in einem Atemzug vorlesen. Für das Gehirn sind der Punkt am Satzende und das Luftholen ideale Zeitpunkte, kurz durchzuatmen.

Sie sollen natürlich nicht verzweifeln, nur weil Ihr Satz mal aus 21 Wörtern besteht. Aber: Je deutlicher die Wort-Anzahl über der magischen 20 liegt, desto komplizierter wird er.

Sie wollen zu lange Sätze gänzlich vermeiden? Mehr dazu lesen Sie meinem Artikel Schachtelsätze – So sind sie endlich Geschichte

Noch mehr dazu:

Schreibe kurz und Sie werden dich lesen

So kommen Sie auf den Punkt

Problem 2: Ihr Text ist viel zu lang

Nein, es gibt keine magische Zahl, keine „richtige“ Textlänge.

Denn die optimale Länge hängt auch von einem ganz entscheidenden Faktor ab: Um welche Seite geht es? StartseiteVerkaufsseite, Blogartikel?

Unterscheiden Sie zwischen lang und langatmig. Kurz bezieht sich auf Länge von Wörtern und Sätzen. Nicht auf den Inhalt an sich.

Wie Sie zu lange Texte kürzen

Wenn Sie zu lange Texte kürzen wollen, müssen Sie natürlich erst einmal entscheiden, was Sie streichen können. Was raus kann? Dafür sind Sie der Experte.

Mit den folgenden Fragen finden Sie heraus, welche Informationen überflüssig sind:

  • Für wen schreibe ich diesen Text? Wer soll das eigentlich lesen?
  • Was will ich eigentlich sagen?
  • Was will ich mit dem Text erreichen?

Mehr zu diesen Fragen finden Sie hier:

Und jetzt?

  • Starten Sie mit Headlines, die sofort die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf sich ziehen: Zur kostenfreien Anleitung für Überschriften
  • Wenn Sie sicher gehen wollen, weder zu wenig noch zu viel schreiben zu wollen, ist möglicherweise eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Vorlagen das Richtige für Sie. Schauen Sie sich meinen Onlinekurs „Die Bauanleitung für Ihre Website-Texte“ an.
  • Sie möchten meine volle Aufmerksamkeit für Ihre Kunden, Angebote und Texte? Im Knotenlöser-Coaching lassen wir gemeinsam die Köpfe rauchen.

Regelmäßig 20 Minuten Mini-Coaching. Kostenfrei. Nur für die Mitglieder meiner Online-Familie. Meine Office Hour - sind Sie dabei?

Einfach jetzt für meinen Newsletter anmelden und Sie erhalten alle Infos.

 Ihre Daten sind sicher bei mir. Kein Spam. Versprochen. Mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Über Maria Horschig

Ich unterstütze Selbstständige, die mit ihrer Website zu wenig Kunden gewinnen, mit ihren Website-Texten Besucher in Kunden zu verwandeln.

Ich zeige Ihnen, wie Ihre Texte verkaufen, ohne verkäuferisch zu klingen und ganz ohne das typische Marketing-Blabla auskommen.

Mehr über mich erfahren

Scroll to Top