BLOG

Wie Sie Texte schreiben, ohne ewig daran zu sitzen

Wie Sie Texte schreiben, ohne ewig daran zu sitzen

Sie kennen das: Sie sitzen am Schreibtisch und wollen einen Text schreiben: einen Text für die Website, den nächsten Newsletter oder Blogartikel. Und das ist er wieder: der blinkende Cursor… Der Sie von einem weißen Bildschirm höhnisch anblinkt. Aber da kommt nichts. Und wenn dann schreiben Sie eins, zwei, drei Sätze … lesen es sich durch, sind nicht zufrieden und löschen alles wieder … und fangen von vorne an. Und das geht jetzt schon eine...

Mehr lesen
Wie Sie sich beim Schreiben kurzhalten

Wie Sie sich beim Schreiben kurzhalten

Haben Sie das Gefühl, Ihre Texte sind oft viel zu lang? Oder sind ellenlange Sätze Ihr Spezialgebiet? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft – sich nicht kurz halten können ist einer der häufigsten Gründe, warum Menschen in meine Schreibtrainings kommen. Aber seien Sie beruhigt – Hilfe naht. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie sich ab jetzt kürzer fassen – auch wenn Sie viel zu sagen haben.

Mehr lesen
111 Wörter, die Sie aus Ihrem Text streichen sollten

111 Wörter, die Sie aus Ihrem Text streichen sollten

111 Wörter, die Sie aus Ihrem Text streichen sollten Unnötige Füllwörter Es gibt Wörter, die machen Ihre Texte langweilig. Und unnötig lang. Diese Wörter heißen Füllwörter. Wenn wir sprechen, sind sie gar nicht so verkehrt, weil wir damit etwas betonen oder unsere Meinung unterstreichen. In Texten erfüllen sie allerdings keinen Zweck. In diesem Artikel finden

Mehr lesen
Warum Sie Ihre Texte immer überarbeiten sollten

Warum Sie Ihre Texte immer überarbeiten sollten

Quälen Sie sich auch oft beim Schreiben, weil Sie verbissen um das richtige Wort ringen? Weil Sie glauben, dass jeder Satz sofort passen muss? Ich kann Sie beruhigen: Ihr Text muss nicht auf Anhieb sitzen! Planen Sie sich ab sofort einfach einen zusätzlichen Schritt ein: das Überarbeiten. Denn wenn Sie Ihre Texte überarbeiten werden Sie schneller beim Schreiben. Warum das so ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr lesen
Texte erstellen – So gehe ich vor

Texte erstellen – So gehe ich vor

In meinen Schreibtrainings fragen mich Teilnehmer häufig, wie ich als Fachfrau eigentlich vorgehe, wenn ich Texte erstelle. Mein Prozess ist sehr strukturiert und unterteilt in drei Etappen. In diesem Artikel stelle ich Ihnen diesen Prozess vor und erkläre Ihnen, was ich dabei jeweils tue. Nutzen Sie diese Tipps, um Ihr eigenes Vorgehen zu strukturieren und schneller zu werden wenn Sie Texte, wie z.B. Blogartikel, erstellen. 

Mehr lesen
Schreibe kurz und sie werden dich lesen

Schreibe kurz und sie werden dich lesen

Die Überschrift ist ein Zitat von Joseph Pulitzer. Den werden Sie wahrscheinlich nicht kennen, müssen Sie auch nicht. Der Pulitzer-Preis ist DIE Auszeichnung für Journalisten. Wikipedia nennt sie den „Oscar für Journalisten“. Wenn es Ihnen schwer fällt, sich kurz zu halten, kommt hier die Erleichterung: Denn ja, es gibt sie: eine Zahl für die ideale Länge von Sätzen!

Mehr lesen
Wie Sie zielgruppengerecht schreiben

Wie Sie zielgruppengerecht schreiben

„Wie schreibe ich zielgruppengerecht?“ Diese Frage wird mir in Seminaren häufig gestellt. Die Antwort ist so simpel wie ausschweifend: indem Sie sich Ihre Zielgruppe genau anschauen. Denn je besser Sie wissen, für wen Sie wirklich schreiben, desto besser erreichen Sie Ihre Leser. In diesem Blogartikel zeige ich Ihnen zwei Schritte, die Ihnen helfen, zielgruppengerecht zu schreiben.

Mehr lesen
Drei Grundregeln für bessere Texte

Drei Grundregeln für bessere Texte

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Zielkunden zum Lesen Ihrer Texte motivieren? Sie bei der Stange halten? Und wie Ihre Texte überzeugend werden?  Dann sollten Sie drei wichtige Grundregeln beachten – die drei Ks” der erfolgreichen Kommunikation. Gute Texte sind klar, knapp und konsistent. Was das genau heißt und wie Sie Ihre Texte auf diese drei Ks überprüfen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr lesen
Wie Sie verhindern, den roten Faden zu verlieren

Wie Sie verhindern, den roten Faden zu verlieren

Der rote Faden – warum nur geht er so oft verloren? Auf einmal verheddern Sie sich, schweifen ab und merken, dass Ihr Text viel zu lang geworden ist. Das muss nicht sein. Denn es gibt sie, die Geheimwaffe für mehr Fokus beim Schreiben: ein Text-Konzept. Mit diesen drei goldenen Regeln behalten Sie zukünftig leichter den roten Faden.

Mehr lesen
Marketing-Texte: Zwei Techniken, die Sie vermeiden sollten

Marketing-Texte: Zwei Techniken, die Sie vermeiden sollten

Es gibt Marketing-Texte, die Zielkunden nicht gerade fesseln. Der Grund sind zwei Techniken, die wir beim Schreiben bewusst oder unbewusst anwenden. Oft auch deswegen, weil wir unsicher sind, wie es denn richtig geht. Oder weil wir glauben, es gehöre so. In diesem Artikel zeige ich Ihnen die zwei Techniken, die Sie vermeiden sollten und wie Sie Marketing-Texte schreiben, mit denen Sie Ihre Kunden für sich gewinnen.  

Mehr lesen
Wie Fettungen Ihre Texte lesbarer machen

Wie Fettungen Ihre Texte lesbarer machen

Sehr oft werde ich gefragt, ob es sinnvoll ist, Stellen im Text zu „fetten“, also fett zu markieren. Meine Antwort dazu lautet: „Ja und nein“. Denn das oberste Gebot eines Webtextes ist seine Lesbarkeit. Er sollte sich so einfach wie möglich überfliegen, also scannen, lassen. Fettungen können dieses Leseverhalten unterstützen – aber auch behindern. Lesen Sie, wie Sie Wichtiges richtig hervorheben.

Mehr lesen
Lockere Texte schreiben

Lockere Texte schreiben

Wie schreibe ich Texte, die meine Kunden gern lesen? Mit Sätzen, die herrlich leicht verständlich sind? Ganz ohne holprige Stellen oder steife Formulierungen? So dass mein Leser gar nicht anders kann, als weiterzulesen? Ich zeige Ihnen vier Methoden, wie Texte zu einem wahren Vergnügen werden. So viel vorweg: Es zählen nicht nur die Formulierungen …

Mehr lesen
Schachtelsätze – So sind sie endlich Geschichte

Schachtelsätze – So sind sie endlich Geschichte

Sind Sie auch ein Meister der Bandwurmsätze? Ich erkläre Ihnen, wie Sie Schachtelsätze erkennen und vermeiden. Und was Sie tun können, wenn Sie einen Schachtelsatz auflösen wollen. Außerdem zeige ich Ihnen mit Vorher-Nachher-Beispielen, wie sich Bandwurmsätze auflösen lassen.

Mehr lesen
5 Fragen, die Sie sich nach dem Schreiben stellen sollten

5 Fragen, die Sie sich nach dem Schreiben stellen sollten

Ihr Text ist fertig? Gratulation, Sie können schon jetzt stolz auf sich sein, denn Sie haben viel Arbeit hinter sich. Aber: Sie können nach dem Schreiben noch einiges dafür tun, damit Ihr Text noch besser. Wenn Sie wollen, dass er wirklich lesbar und verständlich wird, stellen Sie sich diese fünf Fragen. Und: Planen Sie ein bisschen Zeit ein!

Mehr lesen
3 Tipps, damit Leser Ihre Webtexte besser scannen können

3 Tipps, damit Leser Ihre Webtexte besser scannen können

„Lesen die Leute eigentlich, was auf meiner Website steht?“ Fragen Sie sich das auch hin und wieder? Die klare Antwort ist: Nein, kaum jemand liest Ihre Seite wirklich Wort für Wort. Denn Webtexte werden gescannt. Also überflogen. Darum ist es wichtig, dass Sie Ihre Texte so schreiben und aufbereiten, dass Leser möglichst viel erfassen, auch wenn sie nicht jedes einzelne Wort lesen. Diese drei Tipps helfen Ihnen, damit Besucher Ihre Webtexte...

Mehr lesen